Madonnen am Hallenbad Kreativquartier Wanne

Spurensuche in Wanne

Seit Dienstag ist das das Projekt „Madonnen über Tage“ in Wanne gestartet. Zunächst mit Recherchearbeiten. Über das Büro für Gleichstellung und Vielfalt erhielt ich ein Buch „Im Schatten der Geschichte“ zur Historie von Frauen in Herne und Wanne.

Unterstützung vom Bildarchiv Herne

Außerdem stellte mir das Städtische Bildarchiv genauer Thomas Schmidt eine Sammlung von Fotos aus dem Arbeitsleben von Frauen zusammen. Die Fotos kann ich zur Ausstellung verwenden und ebenfalls bei den geplanten PopUp-Installationen

Markt in Wanne

Mittwochs ist Markt. So wurde ich gebrieft. Der ist wichtig. Was mach ich damit? Was passiert dort? Sind hier die an den Markständen arbeitenden Frauen ansprechbar? Darf ich sie fotografieren?

Die Ängste waren komplett blödsinnig. Wir sind im Pott. Kannste sprechen haste kein Problem. Tolle Fotos sind entstanden und tolle Gespräche dazu. Eine Auswahl der Fotos sind in der Ausstellung „Madonnen über Tage“ eine Spurensuche“ im Hallenbad ab Montag, 31.8.2021. zu sehen.

Bericht in der WAZ

Allergrößten Dank auch an Stefanie Thomczyk für die umsichtige Pressearbeit. Am Mittwoch wurde die Madonnen-Ausstellung nochmal in der lokalen WAZ Herne beworben. Merci dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.